Merkbox
19.06.2017

Stauförderband ersetzt AGV

Auch wenn das AGV-Fieber anscheinend alle großen OEMs dieser Welt gepackt hat, empfiehlt sich ein Blick nach Asien, bevor man grundlegend neue Fabrikkonzepte in Angriff nimmt.

Gerade die japanischen und koreanischen Hersteller praktizieren bereits seit über zehn Jahren in Ihren Werken eine konsequente Nutzung der AGVs für den gesamten Materialtransport. Dies hat Vorteile, aber auch Nachteile wie das aktuelle Anwendungsbeispiel beiliegend zeigt. Denn oftmals geht es schlicht um den Transport von Bauteilen aus Zelle A nach B, der beim „Japan Konzept“ über den relativ umständlichen Weg der AGVs gelöst wird.

Viel einfacher geht es mit einem oberhalb der Zellen angeordneten Stauförderband, mit dem zwei Fertigungsbereiche gekoppelt werden können. Genau diese Anwendung realisieren wir jetzt für einen führenden japanischen Hersteller in England, der mit dieser für ihn völlig neuen Technik nicht nur sehr zufrieden ist, sondern konkret die Verfügbarkeit gegenüber der AGV-Lösung drastisch verbessern könnte, wie beiliegender Anwenderreport zeigt.

 

Anwenderreport: